arbeitslosennetz home

Jetzt mit paypal


Arbeitslosigkeit
  "http://www.aktive-arbeitslose.at/news/"News
  Fälle & Berichte
  Rechtshilfe
  Downloads
  Aktionen
     Links
Gewerkschaft
Termine

Feedback
über uns
AKTIVE ARBEITSLOSE

 

Versäumnisse bei der Zuweisung können nach Beginn der Maßnahme nicht mehr nachgeholt werden

Anmerkung: Können Versäumnisse des AMS in der Zuweisung zu Beginn der Maßnahme festgestellt werden, muß also die Maßnahme, da soeben begonnen, nicht mehr gemacht werden.

Rechtssatznummer: 4

Geschäftszahl: 2000/19/0035

Entscheidungsdatum: 08.09.2000

Norm

AlVG 1977 §10 Abs1;
AlVG 1977 §38;
AlVG 1977 §9 Abs1;

Rechtssatz

Versäumnisse anlässlich der Zuweisung zu einer Wiedereingliederungsmaßnahme (also auch eine fehlende Belehrung über die Rechtsfolgen) können - naturgemäß - nach Beginn der Maßnahme nicht mehr nachgeholt werden

(Hinweis E 21.12.1993, 93/08/0215 bis 0218, und E 26.1.2000, 99/03/0132). Allenfalls käme eine neuerliche Zuweisung zu einer später beginnenden Maßnahme in Betracht.

Dokumentnummer JWR_2000190035_20000908X04

 mehr Sucheoptionen

Impressum

Media Austria Unterstützt von Media Austria
Webhosting & Webdesign