arbeitslosennetz home

Jetzt mit paypal


Arbeitslosigkeit
  "http://www.aktive-arbeitslose.at/news/"News
  Fälle & Berichte
  Rechtshilfe
  Downloads
  Aktionen
     Links
Gewerkschaft
Termine

Feedback
über uns
AKTIVE ARBEITSLOSE

 

arbeitslosennetz.org // Arbeitslosigkeit / Rechtshilfe / Wiedereinsetzung in den vorigen Stand (§ 71 AVG)

Rechtsmittel: 

Wiedereinsetzung in den vorigen Stand (§ 71 AVG)


Versäumen Sie ohne ihr Verschulden aufgrund eines Hindernisses eine mündliche Verhandlung oder eine Frist (Berufungsfrist) so können sie einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nach § 71 Abs. 1 AVG beantragen sofern Sie das Versäumnis wie folgt begründen können:

  • unvorhersehbares Ereignis (mit zumutbarer Vorsicht nicht vorhersehbar z.B. VwGH 2000/08/0214) oder unabwendbares Ereignis (Unfall fahrlässi­ger Irrtum, Erkrankung). Dieses kann auch am letzten Tag vor Ende der Berufungsfrist eingetreten sein (VwGH 2002/20/0434)
  • mangelhafte Rechtsbelehrung durch die Behörde

Antrag 

binnen zwei Wochen nach Wegfall des Hindernisses. Aufschiebende Wirkung grundsätzlich möglich!

Rechtsgrundlage:

Siehe auch:

Weitere Möglichkeiten bei versäumten Fristen:

 

Copyright: Mag. Ing. Martin Mair

Quelle: Erste Hilfe Handbuch für Arbeitslose --> http://www.aktive-arbeitslose.at/erstehilfehandbuch/index.html

 

 mehr Sucheoptionen

Impressum

Media Austria Unterstützt von Media Austria
Webhosting & Webdesign